Schon wieder alles zu klein?

04.03.2010 19:54 von Dorins Kindermode

Der Frühling steht vor der Tür und da heißt es bald wieder: Überblick verschaffen und vermutlich auch „aussortieren“.

Was tun, wenn alles zu klein geworden ist?

Auf der einen Seite freuen wir uns, wenn unsere Kinder wachsen und gedeihen, aber in Sachen Kleidung bedeutet es oft, dass wir tief in die Tasche greifen müssen, weil vom Vorjahr kaum noch etwas passt und vieles neu gekauft werden muss. Und wenn es sich dann um so hochwertige Kleidung wie z. b. von Blueseven, Tom Tailor, Salt’n Pepper, Lego Wear usw. handelt, fällt die anonyme Kleiderspende meistens noch viel schwerer.

Alternativen zur Altkleidersammlung.

Vielleicht fällt es Ihnen ja leichter, die Sachen im Freundes- oder Bekanntenkreis zu verschenken oder für einen „Freundschaftspreis“ anzubieten. Gibt es jemanden, der Ihnen am Herzen liegt und dem Sie damit eine Freude machen können? Oder haben Sie vielleicht Lust, mit den Kindersachen auf einen Flohmarkt zu gehen und dort noch ein paar Euros zu verdienen? Gerade günstige Markenkleidung ist hier besonders gefragt.

Es gibt aber auch noch die Möglichkeit, die Sachen bei einer Onlineauktion zu verkaufen. Entweder einzeln, oder auch als Kleiderpaket. Auch dort gibt es viele Eltern, die auf der Suche nach toller Markenkleidung sind, sich diese aber nicht immer im Neuzustand leisten können. Dabei sehen die hochwertigen Kleider, z. B. von Tom Tailor ja auch nach einem Jahr noch aus wie neu und haben häufig auch so zeitlose Designs, dass sie auch in ein oder zwei Jahren noch top aussehen.

So machen Sie nicht nur anderen eine Freude, sondern bekommen auch noch ein bisschen Geld. Und damit können Sie dann schon mal einen Teil der notwendigen neuen Kleider für Ihren Schatz kaufen. Und die neue Frühjahrsmode ist ja schon auf dem Markt. Bestimmt finden Sie ganz schnell neue Kleider von Tom Tailor, Salt’n Pepper oder einer anderen Ihrer Lieblingsmarken bei dorins-kindermode.de.

Tipps für Neuanschaffungen.

Und auch beim Kauf neuer Kleider können Sie auf ein paar Dinge achten, so dass Sie möglichst lange Freude daran haben. Eine Jeans oder ein Hemd zum Beispiel können Sie ruhig etwas größer kaufen. Dann werden die Hosenbeine oder Ärmel einfach erst einmal hochgekrempelt und im nächsten Jahr passen sie dann immer noch. Auch bei einem Kleid ist es je nach Design oft kein Problem, wenn es eine Nummer „zu groß“ ist und noch etwas weiter sitzt!

Kommentare:
Nach oben