Spielen ohne nass zu werden mit der passenden Regenhose

03.03.2014 20:22 von Dorins Kindermode

Bei Regenwetter wollen die Kleinen trotzdem gern vor die Tür.
by S. Hofschlaeger (pixelio.de)

Mehr Regen als Schnee - so behalten wir den Winter 2014 in Erinnerung. Geht es Ihnen auch so? Jeden Morgen rennen die Kleinen zum Fenster und hoffen, dass es doch endlich mal geschneit hat – hatte es aber nicht. Was uns als Eltern trotzdem beschäftigt: Was ziehe ich den Kindern bloß an?

Die wirklich dicken Schneeanzüge waren irgendwie nicht angebracht; nur Jeans und Shirt aber auch nicht. Viele Eltern in unserem Bekanntenkreis haben sich für Regenkleidung entschieden. So bleibt man auch bei dem Matschwetter geschützt und kein Kind muss mit nassem Hosensaum in die Kita Diese Regenhosen gibt es gefüttert und un-gefüttert.

Mit einem warmen Innenfutter versehen, reichten diesen Winter die Regenhosen sogar aus, da musste nicht einmal eine Hose drunter. Aber irgendwie nervig, oder? Über die dicken Winterhosen eine Regenhose drüber zu ziehen ist aber auch extrem Nerven zehrend und vor allem für die Kinder in ihrer Bewegung sehr einschränkend. Dann lieber doch die dicke Regenhose. Wer schnell wächst, braucht im Frühjahr eh schon wieder neue Hosen ;)

Die Regenhosen von Playshoes machen es möglich, dass die Kleinen trotz Regenwetter draussen spielen können.
Regenhose von Playshoes

Was uns an den Regenhosen von Playshoes gefällt: Es gibt sie mit und ohne Futter bzw. nur mit leichtem Textilfutter. Dieses Material (Polyurethan) bleibt auch bei Kälte sehr weich und geschmeidig. Die Nähte sind verschweißt und das bedeutet, dass auch bei viel Bewegung noch alles trocken bleibt.

Wasserdicht – notwendig bei diesem Wetter. Die dünnen Regenhosen sind auch schon wieder Verkaufsrenner, offenbar nutzen viele die Hosen auch im Frühling. Auf das aber bald die Sonne warm und fröhlich scheine.

Kommentare:
Nach oben